Inhalt

Tarifverhandlungen 2018 im Kfz-Betrieb vorbereitet

Tarifverhandlungen bei Gottfried Schultz starten mit der Wahl einer Tarifkommission

13.12.2017 I Essen: Die erste Hürde für die Tarifverhandlungen 2018 für die Beschäftigten in den Autohäusern von Gottfried Schultz (GS) ist genommen. Die Tarifkommission für die GS-Autohäuser in Essen wurde gewählt.

Die Tarifverhandlungen werden für alle GS-Häusern in NRW einheitlich geführt. Dazu entsendet jeder Betrieb anteilig nach der IG Metall-Mitgliederzahl Delegierte in die Tarifkommission.

Die gewählte Tarifkommission für die GS-Autohäuser in Essen

Für die Autohäuser in Essen wurden gewählt: Frank Sattur, Simone Möller, Frank Springer, Manfred Gradtke, Frank Glätzer, Jörg Jacob, Ulrich Friedrichs, Raimund Basener, Tobias Richter, Stefan Kiehl.

Im Juni 2018 läuft der Entgelttarifvertrag aus und ab Juli erwarten die IG Metall-Mitglieder eine Entgelterhöhung.

Aufgabe der Tarifkommission ist, die IG Metall bei den Tarifverhandlungen zu begleiten. So beschließt die Tarifkommission auch, welche Forderung an den Arbeitgeber gestellt wird. Nach der Verhandlung bewertet die Tarifkommission, ob der Abschluss genehmigt wird. Somit tragen die Gewählten eine große Verantwortung.

Bericht und Foto: Markus Ernst, IG Metall MEO