Inhalt

IG Metall MEO jetzt mit gemeinsamer Geschäftsführung

Delegierte wählen Geschäftsführer und Kassierer

26.04.2018 I Die Delegierten der IG Metall Mülheim, Essen und Oberhausen wählten gestern Nachmittag im Technopark in Mülheim Jörg Schlüter zum Bevollmächtigten und Geschäftsführer sowie Markus Ernst zum Kassierer der drei IG Metall-Geschäftsstellen.

Schlüter zeigte sich erfreut über das entgegengebrachte Vertrauen. Ab Juli übernimmt Schlüter die Leitung der drei IG Metall Geschäftsstellen. Bisher werden die Geschäftsstellen Essen und Mülheim von Volker Becker-Nühlen geleitet, der Ende Juni in den Ruhestand wechselt. Die IG Metall-Geschäftsstelle Oberhausen leitete Jörg Schlüter bisher kommissarisch.

147 Delegierte bestimmen neue Geschäftsführung. Hier: Wahl einer Wahlkommission

Jörg Schlüter, 48 Jahre, übernimmt jetzt die Leitung der IG Metall in allen drei Städten. Bei der IG Metall werden die Bevollmächtigten und Kassierer durch die Delegierten gewählt. 147 Delegierte folgten gestern der Einladung zu dieser entscheidenden Wahl, wo die Kooperation der drei Geschäftsstellen durch eine gemeinsame Geschäftsführung besiegelt wurde.

Pietro Bazzoli, 2. Bevollmächtigter der IG Metall Mülheim
Schlüter tritt für die MEO-Kooperation ein und erläutert die Vorteile, ortsübergreifend mit einem Team von Gewerkschaftssekretären zu arbeiten. Die Arbeit kann Branchen- und Fachübergreifend erfolgen. Schlüter verspricht dadurch mehr Qualität in der Betreuung und Beteiligungsarbeit der IG Metall.

Pietro Bazzoli, 2. Bevollmächtigter Mülheim, erläuterte, welche Schlagkraft eine MEO-Region besitzt. Der gemeinsame Warnstreik in der Metall-Elektroindustrie im Januar in Mülheim habe gezeigt, wie eine Kooperation die Einflussnahme der IG Metall stärkt.



Glückwunsche zur Wahl. Von links: Jörg Schlüter, Markus Ernst
Neben dem Bevollmächtigten wurde gestern auch ein Kassierer gewählt. Markus Ernst, (52 Jahre) Gewerkschaftssekretär in Essen, stellte sich als einziger Kandidat zur Wahl und erhielt 90 % der Delegiertenstimmen. In der neuen MEO-Kooperation werden fast 24.000 Mitglieder betreut. Eine strukturierte Kassenführung zu sichern, ist die Aufgabe des Kassierers. Mitgliederbetreuung, Rechtsschutz, Organisation und Bildung kosten Geld, welches nach den Grundsätzen der IG Metall-Satzung auszugeben ist.



Dieter Hillebrand, DGB Region MEO
Als Gast war Dieter Hillebrand, DGB Regionsgeschäftsführer MEO, eingeladen. Hillebrand zeigte sich erfreut über die Kooperation, die schon der DGB sowie die Verdi vollzogen habe. Gleichzeitig warb um eine Teilnahme an den Maikundgebungen. Hillebrand mahnte, dass Motto des Ersten Mai, Vielfalt, Solidarität und Gerechtigkeit, treffe in diesem Jahr besonders zu. Er verurteilte den Versuch, von AFD-Gruppierungen, Maikundgebungen für rechtspolitische Mobilisierungen zu missbrauchen.

Fotos: Kai Lamparter, IG Metall Oberhausen, Bericht: Alfons Rüther, IG Metall Essen