Inhalt

Protest mit Erfolg

Hirsch Mitarbeiter können aufatmen

01.03.2016 I Gläubigerausschuss und Stadtwerke Aufsichtsrat genehmigen Kompromiss. Der Vergleichsvorschlag vom Dienstag vor einer Woche ermöglicht die Fortführung.

Unmittelbar nach der Protestveranstaltung am 23. Februar trafen sie am Runden Tisch zusammen. Stadtwerke, Insolvenzverwalter, IG Metall und OB-Vertreter. Ein Vergleichsangebot wurde ausgehandelt, welches in den nachfolgenden Tagen jeweils vom Gläubigerausschuss der Firma und vom Aufsichtsrat der Stadtwerke gebilligt wurde. Nun ist es amtlich, es geht weiter bei Hirsch.

Sie fahren weiter, die Fahrzeuge der Firma Hirsch-Rohrleitungsbau

Andreas Plitzko, Vertreter des Insolvenzverwalters, verkündete am Freitag, dass die Planinsolvenz bald beendet werde und die Firma wieder ihre Geschäfte aus eigener Kraft fortführen könne.

Pressebericht Stadtwerke Essen 2016_02_26_pm__hirsch.pdf

Bericht: Alfons Rüther