Inhalt

„Ich habe Rechte…10. Dezember Tag der Menschenrechte!“

16.12.2020 I Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte hat 1948 in 30 Artikeln die Rechte und Freiheiten festgelegt, die für alle Menschen auf der Welt gelten. Eine Auswahl von 12 Artikeln hat das Netzwerk Interkulturelles Lernen mit Menschen aus Oberhausen in Szene gesetzt und mit Förderung durch das Projekt Demokratie Leben in Oberhausen vom Medienbunker in Duisburg produziert.

Das Netzwerk Interkulturelles Lernen ist eine Zusammenschluss von verschiedenen Oberhausener Bildungs- und Beratungseinrichtungen: Arbeit und Leben DGB/VHS Oberhausen, Friedensdorf Bildungswerk, Ev. Familien- und Erwachsenenbildungswerk, Katholische Erwachsenen- und Familienbildung, Ruhrwerkstatt, Kommunales Integrationszentrum, Vokshochschule, Stadtbiblithek, Büro für Interkultur, ZIB Bildungsoffensive/Die Kurbel, Theater Oberhausen.

Das Netzwerk Interkulturelles Lernen konnte corona-bedingt in diesem Jahr kein großes interkulturelles Fest mit Nikolausbesuch veranstalten. Nil ist ein Netzwerk aus vielen verschiedenen Bildungs- und Beratungsinstitutionen aus Oberhausen. Für den geplanten Videoclip konnten mit dieser Vielfalt Kontakte, Fähigkeiten und Fertigkeiten, Ideen und Kreativität eingebracht werden. Eine kleine Untergruppe plante die konkreten filmischen Ideen und Abläufe, ein Drehplan wurde erstellt und die Abläufe geplant. Plakate wurden gestaltet und Ende Oktober und Anfang November 2020 fanden die Drehtage zum Vidoclip zu den internationalen Menschenrechten in Oberhausen statt.

Er wurde am 10.12. um 10.00 Uhr als Premiere auf den verschiedenen Kanälen der beteiligten Institutionen u.a. Arbeit und Leben, veröffentlicht. Ebenso wurde der Film auf dem RuhrTube Kanal, der regional für eine Veröffentlichung von Kultur und Bildung sorgt, eingestellt. Auch die Stadt Oberhausen stellte den Film auf die städtische Homepage.

Das Vorhaben den Film im örtlichen Lichtburg –Kino zu zeigen, konnte aufgrund des Lock-downs nicht umgesetzt werden. Der Clip wurde ebenfalls über die SocialMedia Kanäle des Kinos veröffentlicht.

Der Clip wurde zudem öffentlich in der CocaCola Oase des CentrO vom 8.12.bis 15.12.2020 gezeigt.

Darüber hinaus ermöglichte das öffentliche Verkehrsunternehmen, STOAG, eine Veröffentlichung zum Anlass des Tags der Menschenrechte am 10.12.2020 mit einer Aktionspostkarte vom 3.12. bis 10.12.2020 in allen öffentlichen Bussen auf dem Bildschirm.

Eine Projektion mit Großleinwandbeamer am Bahnhofsturm erfolgte am 10.12.2020 von 17.00 bis 19.00 Uhr (corona-bedingt ohne begleitende Aktionen).

Der Clip und weitere Aktionen rufen den Tag der internationalen Menschenrechte für viele BürgerInnen aus Oberhausen in Erinnerung.

Hier gehts zum Clip: