Inhalt

Regionaler Warnstreik in der Metall- und Elektroindustrie

01.03.2021 I Am 04.03.2021 findet von 13:00 bis 15:00 Uhr der erste Warnstreik in der Metall- und Elektroindustrie in Gelsenkirchen statt.

Wir befinden uns mitten in den Tarifrunden, in unseren größten Branchen. Mit den Arbeitgeber*innen, insbesondere der Metall- und Elektroindustrie, ist es bisher nicht gelungen eine Einigung während der Friedenspflicht zu finden.

Es geht um gute Zukunftsvereinbarungen! Siemens Energy ist nur ein Beispiel.

Siemens Energy will in Deutschland rund 2900 Stellen abbauen. Statt betriebsbedingte Kündigungen fordern IG Metall und Gesamtbetriebsrat zukunftsorientierte Lösungen über die gesamten Wertschöpfungskette - am Heimatstandort. Dazu ist eine gute Qualifizierung der Beschäftigten notwendig.

WIR wollen zeigen: So schnell lassen wir uns nicht vor die Tür stellen! Um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen, lädt die IG Metall Mülheim, Essen und Oberhausen, zum Tarifauftakt und Ende der Friedenspflicht (in der M+E Industrie), zu einem Warnstreik im “Auto-Kinoformat” ein.

04. März 2021
Beginn 13:00 Uhr – ca. 15:00 Uhr
Auf dem Parkplatz des Amphitheater-Gelsenkirchen
Grothusstraße 201, 45883 Gelsenkirchen

Wenn ihr die Möglichkeit habt dorthin zu kommen, würden wir uns freuen. Ihr seid alle herzlich eingeladen uns in der Tarifrunde zu unterstützen. Allerdings müsstest ihr euch dazu frei nehmen (z.B. Urlaub, Gleitzeit), falls ihr nicht über euren Betrieb zu einem Warnstreik aufgerufen wurdet.

Neben kurzweiligen Reden, u. a. von IG Metall NRW Bezirksleiter Knut Giesler, und Videoclips, wird Poetry-Slammer Sebastian 23 durchs Programm führen und Heiko Fänger die Veranstaltung musikalisch begleiten. Hier geht es zur einer Programmübersicht.

Geltende Hygiene- und Abstandsregelungen nach der Corona-Verordnung des Landes NRW werden natürlich eingehalten.

Wir freuen uns auf Dich,

Die IG Metall Mülheim, Essen und Oberhausen

Hier geht es zum Informationsflyer als PDF.